SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Fingerhut (Werkzeug)
  • 1101 - 1600
    Datierung engl.: 12th - 16th century
  • Herkunft (Allgemein): Russische Föderation (Land)
  • Kupferlegierung, gegossen, graviert/ziseliert
  • Höhe: 3,5 cm
    Durchmesser: 2,3 cm
    Gewicht: 19 g
  • Ident.Nr. I. 1010
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Beschreibung
Multimedia
Gegossener Fingerhut mit graviertem/ziseliertem Dekor. Das kleine, spitz zulaufende Objekt ist außen mit zahlreichen vertieften Punkten versehen. Der untere Rand ist glatt belassen und mit einer geraden Punktreihe sowie einer Zickzackreihe verziert.
Derartige Fingerhüte sind ab dem 12. Jahrhundert nachzuweisen. Ihre Form und ihr Dekor werden als aus dem islamischen Kulturkreis stammend angesehen; sie sind weit verbreitet und wurden auch in Europa gefunden. Vielleicht wurde ein so massiver Fingerhut zum Nähen von Leder oder schwerem Tuch verwendet.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.