SMB-digital

Online collections database

  • Zierblech (Sonderform)
  • 2. Hälfte 14. Jahrhundert
    Datierung engl.: 2nd half of the 14th century
    Dynastie - dt.: Mamluken
    Dynastie - engl.: Mamluks
  • Herkunft (Allgemein): Ägypten (Land)
  • Kupferlegierung, Gold, Silber, getrieben, graviert/ziseliert, tauschiert
  • Höhe: 8,6 cm
    Breite: 9,3 cm
    Tiefe: 1 cm
    Gewicht: 44 g
  • Ident.Nr. I. 2054
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Description
Multimedia
Getriebenes Zierblech mit graviertem/ziseliertem und tauschiertem Dekor. Das Zierblech hat die Form eines Sechsecks. Sein Mittelfeld ist erhöht und zeigt eine symmetrische Blüte, umgeben von dichten Blätter- und Blütenranken in Gold- und Silbertauschierung. Eingefasst ist es von einem eingravierten und tauschierten Fries von Blattranken. Der Rand ist unverziert und unregelmäßig polygonal zugeschnitten.
Derartige Beschläge bildeten die kunstvolle und kostbare Verkleidung von Türen oder anderen Holzelementen.
Bei der Dekortechnik des Tauschierens werden dünne Metalldrähte, z.B. aus Silber, Kupfer oder auch Gold, in vorgegebenen Mustern in das zu verzierende Objekt eingehämmert.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.