SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Becken (Gefäß)
  • 1. Hälfte 14. Jahrhundert
    Datierung engl.: 1st half of the 14th century
    Dynastie - dt.: Mamluken
    Dynastie - engl.: Mamluks
  • Herkunft (Allgemein): Ägypten (Land)
    Herkunft (Allgemein): Syrien (Land)
  • Kupferlegierung, getrieben, graviert/ziseliert, punziert, tauschiert, mit schwarzer Masse

    Kupferlegierung, getrieben, graviert/ziseliert, punziert, tauschiert, geschwärzt
  • Höhe: 13,5 cm
    Durchmesser: 29,7 cm
    Gewicht: 1075 g
  • Ident.Nr. I. 598
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Beschreibung
Multimedia
Getriebenes Becken aus einer Kupferlegierung mit graviertem/ziseliertem Dekor; geschwärzt und ehemals tauschiert. Seine Wandung umläuft ein von einem Flechtband gebildeter Schriftfries, der von sechs Medaillons gegliedert wird. Die Medaillons zeigen abwechselnd Wellenranken oder fliegende Enten um eine wirbelnde Blüte. Die Inschrift liegt auf einer Spiralranke. Am Bauch bildet eine Folge von hängenden Bögen und Blättern den Übergang zum Gefäßboden. Auf diesem befinden sich eine Besitzersignatur und zwei Wappen. Das Beckeninnere ist mit einem zentralen Sonnenmotiv verziert, das von einem einfachen Fischkreis umgeben ist. Das Becken hat einen gewölbten Boden und eine zum abgesetzten Rand leicht einziehende Wandung.
Für die schwarze Masse liegen noch keine Analysen vor, sodass unklar ist, ob es sich um Niello handelt, eine Kombination von Silber, Blei, Kupfer und teilweise auch Schwefel.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.