SMB-digital

Online collections database

  • Schale (Gefäß)
  • 13. Jahrhundert
    Datierung engl.: 13th century
  • Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Herkunft (Allgemein): Syrien (Land)
  • Kupferlegierung, Silber, gegossen, gelötet, graviert/ziseliert, tauschiert
  • Höhe: 4,7 cm
    Durchmesser: 13,7 cm
    Breite: 15,3 cm
    Gewicht: 480 g
  • Ident.Nr. I. 3591
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Description
Multimedia
Getriebene Schale aus einer Kupferlegierung mit graviertem/ziselierten und silbertauschiertem Dekor. Die flache Schale mit schräg zulaufender Wandung und abgesetztem Rand sitzt auf drei Füßchen. Diese sind als Vogelfiguren, Pfauen, einzeln gegossen und angesetzt. Um den Schalenrand zieht sich eine silbertauschierte Inschrift, die von sechs Swastikamedaillons unterbrochen wird. Das Schaleninnere wird durch einen Sechspass bestimmt, in dessen Blätter Vögel auf Ranken sitzen. In der Mittel ist eine Figur im Schneidersitz zu sehen, die mit der linken Hand einen Becher hochhebt und eine Flasche neben sich stehen hat.
Bei der Dekortechnik des Tauschierens werden dünne Metalldrähte, z.B. aus Silber, Kupfer oder auch Gold, in vorgegebenen Mustern in das zu verzierende Objekt eingehämmert.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.