SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Philipp II. auf seinem Felsensitz
  • Philipp II. auf seinem Felsensitz
  • Bild
  • Luis Alvarez Catalá (22.1.1836 - 4.10.1901), Maler
  • 1889
  • Öl auf Leinwand
  • 320 x 480 cm
  • Ident.Nr. A I 485
  • 1891 Ankauf laut Verfügung Kaiser Wilhelms II. aus der Internationalen Kunstausstellung Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Cornelia Rüth und Andreas Mieth
Beschreibung
Luis Alvarez Catalás großformatiges Geschichtsbild »La silla de Felipe II en El Escorial« läßt den Betrachter zum Zeitzeugen eines bedeutenden historischen Ereignisses werden: dem Bau der Klosterresidenz in San Lorenzo de El Escorial (1563–1584). Diese beeindruckende Renaissanceanlage ist, wie der Schriftsteller Miguel de Unamuno y Jugo in »De mi país« 1903 treffend bemerkte, einer der zentralen Identifikationspunkte der spanischen Kultur und des spanischen Nationalbewußtseins.
Alvarez Catalá zeigt allerdings nicht die Kloster- und Schloßanlage selbst, sondern König Philipp II. von Spanien, der auf einer Felsplattform bei San Lorenzo de El Escorial die Bauarbeiten überwacht und dabei Staatsgeschäfte erledigt, während am Fuß des Plateaus die Sänftenträger und eine große Dogge auf die Heimreise warten. Die karge Plattform, die noch heute ein beliebtes Reiseziel ist und im Volksmund ›La Silla de Felipe II‹ heißt, wurde mit ihren Stufen und vier Sitzen angeblich eigens für diesen Zweck aus dem Granitfelsen geschlagen. Neuere Forschungen halten dies allerdings für eine Legende und vermuten, daß es sich bei der Plattform entweder um eine rituelle Stätte aus vorrömischer Zeit handelt oder aber um eine vom Nationalbewußtsein getragene, romantische Inszenierung von 1867, an deren Fortschreibung Luis Alvarez Catalá wesentlichen Anteil hatte: Bereits kurz nach der Fertigstellung des Bildes und der Präsentation auf der Weltausstellung in Paris 1889 wurde es xylographisch in Zeitschriften und später fotografisch als Postkarte reproduziert. So war das Gemälde auch dann noch in Spanien präsent, als es 1891 aus der Internationalen Kunstausstellung in Berlin für die kaiserliche Sammlung angekauft und 1892 an die Nationalgalerie überwiesen wurde. 1925 bis 1939 war Alvarez Catalás Gemälde sogar auf der Rückseite der Einhundert-Peseten-Scheine zu sehen und prägte so nachhaltig die geschichtliche Wahrnehmung des Plateaus. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: L. Alvarez / ROMA 1889

AUSSTELLUNGEN
– Exposition Universelle (Weltausstellung), Paris, 6.5.-31.10.1889
– Landesausstellung, Madrid, 1890
– Internationale Kunst-Ausstellung. veranstaltet vom Verein Berliner Künstler anlässlich seines fünfzigjährigen Bestehens 1841-1891, Berlin, Verein Berliner Künstler, 1891
– Internationale Kunst-Ausstellung. veranstaltet vom Verein Berliner Künstler anlässlich seines fünfzigjährigen Bestehens 1841-1891, Berlin, Verein Berliner Künstler, 1891
– Exposicion Nacional de Bellas Artes, Madrid, 1897
– Große Berliner Kunstausstellung, Berlin, 1907

LITERATUR
– AKL 1983: Günter Meißner (Hrsg.), Allgemeines Künstler-Lexikon. Die Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker, Leipzig 1983, Bd. 2, 1986, S. 472
– Ausst.-Kat. Berlin 1891: Internationale Kunst-Ausstellung veranstaltet vom Verein Berliner Künstler anlässlich seines fünfzigjährigen Bestehens 1841-1891, Ausst.-Kat. Berlin, 1891, S. 183, Kat.-Nr. 3204 b
– Ausst.-Kat. Madrid 1897: Francisco Alcántara, La Exposición Nacional de Bellas Artes, 1897; reproducción autotípica de las obras mas notables; reseña crítica, Ausst.-Kat. Madrid 1897, S. 33 f
– Die Kunst für Alle 1885-1944: Die Kunst für Alle (1886-1941), Jg. 17,1902, S. 89
– Jordan 1876: Max Jordan (Hrsg.), Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin 1876, 1897-1926, Kat.-Nr. 661
– Meyer 1894: Alfred Meyer, Die Münchener Kunstausstellungen, in: Zeitschrift für bildende Kunst, hrsg. v. Carl von Lützow, N.F., 5. Jg. (1894), S. 119
– Meyers Konversationslexikon, Alvarez, 1892: "Alvarez, Luis", in: Meyers Konversationslexikon, Jahres-Supplement 1891-1892, (1892), Bd. 19, S. 20
– Meyers Konversationslexikon 1892: "Kunstausstellungen des Jahres 1891 in Deutschland. Die internationale Kunstausstellung Berlin", in: Meyers Konversationslexikon, Jahres-Supplement 1891-1892, (1892), Bd. 19, S. 558
– Temple 1908: A. G. Temple, Modern Spanish Painting, being a review of some of the chief painters and paintings of the Spanish school since the time of Goya, London, Fairbairns & Co.,, S. 21 f.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig 1907-1950, Bd. 1, S. 362
– Wesenberg/Verwiebe/Freyberger 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 40 mit Abb.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.