SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

  • Tongefäß
  • Walter Lehmann (16.9.1878 - 2.7.1939), Sammler
  • Bicromo en zonas (500 v.Chr. - 500 n.Chr.)
  • Costa Rica
    Guanacaste (Provinz)
    Filadelfia (Kanton)
    El Viejo E (Ort)
  • Ton
  • Höhe: 16,8 cm
    Breite: 16,8 cm
    Öffnung: 4,2 cm
    Wandstärke: 0,8 cm
  • Ident.Nr. IV Ca 43664
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Amerika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andrea Blumtritt
Beschreibung
Großes, kürbisförmiges Gefäß, mit kurzem, konischem Hals und breit aus-ladendem Rand. Das Objekt wurde beidseitig geglättet und geschlämmt. Seine Außenseite ist grundiert, bemalt und poliert. Grundierung und Bemalung sind partiell erodiert. Am Rand befinden sich mehrere Frakturen.

Die Keramik besitzt eine rote Grundfarbe, die auf der Außenseite des Gefäßes schwarz bemalt ist. Am Hals befindet sich ein umlaufender Fries, der vertikale Linienbündel und Dreiecke zeigt. Der Körper wird durch hochständige, umlaufende Linien verziert. Sein Dekor umfaßt außerdem breite, vertikale Bänder und invertierte T-Elemente. Auf der Innenseite der Keramik sind unregelmäßige Spuren einer roten Grundierung sichtbar. Symbolische Bedeutung: Lothrop (1926) interpretiert die Verzierungen als stark stilisierte Alligatordarstellungen. Nach Lothrop 1926: Nicoya black line ware, hanging line motive. Nach Lehmann 1913: El Viejo-Stil.

Kulturelle Bedeutung: der Typ tritt auch in der Cordillera de Guanacaste und in der Region Atlántico Norte auf. Er wurde sowohl in Bestattungen als auch in Haushaltskontexten dokumentiert.
(Künne 2004)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.