SMB-digital

Online collections database

  • Tongefäß
  • Walter Lehmann (16.9.1878 - 2.7.1939), Sammler
  • Ceiba Rojo Café (800 - 1550 n. Chr.)
  • Costa Rica
    Puntarenas (Provinz)
    Buenos Aires (Ort)
  • Ton
  • Objektmaß: 19 x 16,7 x 15,9 cm
    Öffnung: 8 cm
    Gewicht: 1,1 kg
  • Ident.Nr. IV Ca 41565
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Amerika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andrea Blumtritt
Description
Dreibeiniger, spitzbodiger Krug mit hochständigem Umbruch, kurzem Hals und auskragendem Rand. Das Objekt besitzt einen randständigen, vertikalen Bandhenkel. Am Hals und am Henkel befinden sich mehrere wulstförmige Auflagen. Die hohen, anthropomorphen Beine wurden mit Stichpunkten und Kerben verziert. Sie besitzen kleine Öffnungen und Rasselkugeln. Das Gefäß ist beidseitig geglättet, geschlämmt und grundiert. Am Krug sind rote Farbreste und die Spuren von Salzaustritt erkennbar.

Die monochrome Keramik besaß eine rot-braune Grundfarbe. Das Gefäß wird durch mehrere schulterständige Linienfelder verziert, die aus vertikalen Ritzungen bestehen. Ihre Beine verkörpern stehende, weibliche Figuren, die sich an den Leib fassen. Kopf, Nabel, Vagina und Kniescheiben wurden besonders hervorgehoben. Nach Holmes 1888: Tripod Group. Nach MacCurdy 1911: Fish Ware. Nach Lothrop 1926: San Isidro Group. Nach Osgood 1935: Fish-Tripod-Handled Ware.

Kulturelle Bedeutung: die Tripod Group (Holmes 1888) ist bis in das kostarikanische Hochland verbreitet. Der Typ Ceiba Rojo Café umfaßt vor allem Gebrauchskeramik. Er wurde sowohl in Haushaltskontexten als auch in Bestattungen dokumentiert.
(Künne 2004)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.