SMB-digital

Online collections database

  • Tongefäß
  • Walter Lehmann (16.9.1878 - 2.7.1939), Sammler
  • 300 v.Chr. - 500 n.Chr.
  • Costa Rica
    Guanacaste (Provinz)
    Filadelfia (Kanton)
    El Viejo (Ort)
    Hügel E
  • Ton
  • Höhe: 14,4 cm
    Durchmesser: 13,5 cm
    Wandstärke: 0,6 cm
  • Ident.Nr. IV Ca 41096
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Amerika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andrea Blumtritt
Description
Kalebassenförmiges Objekt, mit einer kleinen, hochständigen Öffnung. Die Keramik wurde geglättet, geschlämmt, grundiert, bemalt und leicht poliert. Grundfarbe und Bemalung sind partiell erodiert. Am Körper befindet sich eine Bruchstelle.

Die Keramik besitzt eine weiß-gelbliche Grundfarbe, die schwarz und rot bemalt wurde. Auf der Schulter befindet sich ein umlaufender Fries, der zwei ineinander verschlungene Bänder zeigt (Guilloche-Motiv). Er wird von horizontalen Linien und Bändern begrenzt. Von der untersten Linie hängen mehrere mittelständige, vertikale Linienbündel herab. Nach Lothrop 1926: Nicoya black line ware.

Kulturelle Bedeutung: stilistische Verwandtschaft mit Charco Negro sobre Rojo (500d.C.-300a.C.), Las Palmas Rojo sobre Beige (500d.C.-300a.C.) und Cabuyal Policromo (1350-800d.C.): Bonilla et al. 1987: 78-88, 107-10, Fig. 14A, 222-24, Fig. 24B; Snarskis 1976: 62, Fig. 14F, 1983: 31, 59.
(Künne 2004)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.