SMB-digital

Online collections database

  • Tongefäß
  • Walter Lehmann (16.9.1878 - 2.7.1939), Sammler
  • Policromo Antiguo (500 - 800)
  • Costa Rica
    Guanacaste (Provinz)
    Cañas (Kanton)
    Taboga (Ort)
  • Ton
  • Objektmaß: 19,2 x 19,2 x 19 cm
    Öffnung: 6,6 cm
    Gewicht: 1,4 kg
  • Ident.Nr. IV Ca 41088
  • Sammlung: Ethnologisches Museum | Amerika
  • © Foto: Ethnologisches Museum der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andrea Blumtritt
Description
Rundbodiger, bauchiger Krug mit konvex gewölbtem Hals und auskragendem Rand. Die Keramik wurde beidseitig geglättet, geschlämmt und grundiert. Ihre Außenseite ist bemalt und poliert. Grundierung und Bemalung sind kaum erodiert. Das Objekt besitzt mehrere Bruchstellen und Risse.

Die Keramik besitzt eine lachsfarbene Grundierung, die rot und schwarz bemalt wurde. Am Hals befindet sich ein umlaufender Fries. Er zeigt mehrere rechteckige Motive, die Lothrop (1926) als das Maul einer Echse interpretiert. Am Körper erscheint eine umlaufende Bildfolge, die sich aus mehreren rechteckigen Sektoren zusammensetzt. In ihnen erscheinen zwei rote Bänder, die ineinander verschlungen sind. Alle bildlichen Darstellungen sind durch dünne schwarze Außenlinien begrenzt. Die einzelnen Bildfelder werden durch rote Linien voneinander getrennt. Die Innenseite der Keramik blieb bis auf den rot bemalten Rand unverziert. Nach Lothrop 1926: Nicoya polychrome ware, alligator motive, type A. Echsen-Thema.

Beiliegende Tüte mit holzigem, pulverisiertem Material (Verpackungsreste)?

Kulturelle Bedeutung: die Gruppen Galo und Carrillo Policromo (800-500d.C.) stellen die ersten wirklich polychromen Keramiken dar, die in der Region Gran Nicoya hergestellt wurden. Ihre Gestaltung (Form, Farbgebung, einzelne Motive) erinnert stark an die Gruppe Ulua Policromo (950-550d.C.).
(Künne 2004)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.