SMB-digital

Online collections database

Die Toteninsel
  • Die Toteninsel
  • Bild
  • Arnold Böcklin (16.10.1827 - 16.1.1901), Maler
  • 1883
  • Öl auf Holz
  • 80 x 150 cm
  • Ident.Nr. NG 2/80
  • 1980 Ankauf mit Sondermitteln der Stiftung
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Den Herbst 1879 verbrachte Arnold Böcklin auf Ischia. Zu den optischen Eindrücken dieser Reise gehörte das auf einer kleinen Insel vorgelagerte Castello Aragonese. Als er im Frühjahr 1880 von der jung verwitweten Marie Berna bei einem Atelierbesuch in Florenz um ein ›Bild zum Träumen‹ gebeten wurde, mag ihm das Motiv dieser Festung erneut vor Augen gestanden haben, in der Erinnerung verband es sich mit anderen Eindrücken, etwa von Toteninseln wie San Michele in Venedig oder von etruskischen Felsnekropolen.
»Die Toteninsel« gehört zu den populärsten Bildfindungen Böcklins. Er erreichte diese Wirkung durch das Zusammenfügen weniger Motive zu einer eindrucksvollen Stimmungsformel. Die Bildmotive Insel, Wasser, Burg oder Villa am Meer sind bereits lange zuvor in seinem Werk vorhanden. Hier aber sind sie gleichsam zu einem Weltanschauungsbild verdichtet. Der dargestellte Ort ist unheimlich, der durch die Treppe geleitete Blick dringt nicht in das dunkle Innere. Die strenge Symmetrie, die ruhigen Senkrechten und Waagerechten, das kreisrunde, von hohen Felsmauern umgebene Eiland bewirken gemeinsam mit der magischen Beleuchtung eine Atmosphäre des Feierlich-Erhabenen, evozieren das Gefühl von Stille und Entrückung. Die unbewegte Wasserfläche und das Boot mit der weiß umhüllten Gestalt hinter dem Sarg fügen einen melancholischen Ton hinzu.
Dieses Bild der Nationalgalerie ist die dritte von fünf Fassungen. Es wurde 1883 von dem Kunsthändler Fritz Gurlitt in Auftrag gegeben. Geschäftstüchtig beauftragte er Max Klinger mit einer Radierung nach dem Werk. Es war diese Fassung, die den außerordentlichen Ruhm des Bildes im späten 19. Jahrhundert begründete. In zahllosen Stichen und Fotografien verbreitet, spiegelt »Die Toteninsel« das Lebensgefühl einer ganzen Epoche und konnte so zu einem Identifikations- und Lieblingsbild des Fin de siècle werden. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts Mitte: AB

AUSSTELLUNGEN
– Bilder vom Menschen in der Kunst des Abendlandes (Jubiläumsausstellung der Preußischen Museen Berlin 1830-1980), Berlin (West), Neue Nationalgalerie, 5.7.-28.9.1980
– German Masters of the Nineteenth Century. Paintings and Drawings from the Federal Republic of Germany, New York, Metropolitan Museum of Art, 2.5.-5.7.1981
– German Masters of the Nineteenth Century. Paintings and Drawings from the Federal Republic of Germany, Toronto (Ontario), Art Gallery of Ontario, 1.8.-11.10.1981
– Von Courbet bis Beuys. Neuerwerbungen 1975-1985, Berlin (West), Neue Nationalgalerie, 13.7.-25.8.1985
– Meisterwerke deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Nationalgalerie Berlin - Staatliche Museen Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Kobe, Hyogo Prefectural Museum of Modern Art, 16.11.-15.12.1985
– Meisterwerke deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Nationalgalerie Berlin, Tokio, Nationalmuseum für moderne Kunst, 1.2.-23.3.1986
– "In uns selbst liegt Italien". Die Kunst der Deutsch-Römer, München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen und Haus der Kunst, 12.12.1987-21.2.1988
– Die Etrusker und Europa, Altes Museum, Berlin 1993, Berlin, Antikensammlung, Altes Musem, 28.2.-31.5.1993
– Munch in Deutschland, Hamburg, Hamburger Kunsthalle, 9.12.1994-12.2.1995
– Munch in Deutschland, München, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, 23.9.-27.11.1994
– Munch in Deutschland, Berlin, Neue Nationalgalerie, 24.2.-23.4.1995
– Ein Blick zurück. Fünfzig ausgewählte Erwerbungen 1975-1997, Berlin, Neue Nationalgalerie, 31.5.-17.8.1997
– Eine Reise ins Ungewisse. Arnold Böcklin, Giorgio de Chirico, Max Ernst, Zürich, Kunsthaus Zürich, 3.10.1997-18.1.1998
– Eine Reise ins Ungewisse. Arnold Böcklin, Giorgio de Chirico, Max Ernst, Berlin, Neue Nationalgalerie, 20.5.-9.8.1998
– Eine Reise ins Ungewisse. Arnold Böcklin, Giorgio de Chirico, Max Ernst, München, Haus der Kunst, 5.2.-3.5.1998
– Das 20. Jahrhundert. Ein Jahrhundert Kunst in Deutschland, Berlin, Nationalgalerie, 4.9.1999-9.1.2000
– Böcklin, Basel, 2001-2002
– Arnold Böcklin, eine Retrospektive, Basel, Öffentliche Kunstsammlung im Kunstmuseum, 19.5.-26.8.2001
– Arnold Böcklin, eine Retrospektive, Paris, Musée d'Orsay, 1.10.2001-15.1.2002
– Arnold Böcklin - eine Retrospektive, München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, 14.2.-26.5.2002
– Arnold Böcklin, eine Retrospektive, München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, 14.2.-26.5.2002
– Mélancolie, génie et folie en occident, Paris, Galeries du Nationales du Grand Palais, 10.10.2005-16.1.2006
– Melancholie. Genie und Wahnsinn in der Kunst, Berlin, Neue Nationalgalerie, 17.2.-7.5.2006
– Regards sur l'Europe. L'Europe et la peinture allemande du XIXe siècle, Brüssel, Palais des Beaux-Arts, 8.3.-20.5.2007
– Blicke auf Europa. Europa und die deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, 22.6.-2.9.2007
– Im Tempel der Kunst. Die Künstlermythen der Deutschen, Berlin, Alte Nationalgalerie, 1.10.2008-18.1.2009
– Die schwarzen Jahre. Geschichten einer Sammlung. 1933-1945, Berlin, Hamburger Bahnhof, 21.11.2015-31.07.2016

LITERATUR
– Andree 1962: Rolf Andree, Arnold Böcklin. Beiträge zur Analyse seiner Bildgestaltung, Düsseldorf, Zentral-Verlag für Dissertationen Triltsch, 1962, S. 44, 46
– Arnason/Kalb 2003: Hjorvardur Harvard Arnason, Peter Kalb (Hrsg.), History of Modern Art. Painting, Sculpture, Architecture, Photography, London/New Jersey 2003, 5. Aufl., S. 96, vgl. Abb. 5.24
– Ausst.-Kat. Basel, 1922: Arnold Böcklin, hrsg. v. Heinrich Alfred Schmid, Ausst.-Kat. Öffentl. Kunstsammlung Basel, Kleiner Führer, Nr.1, 1922, S. 20
– Ausst.-Kat. Basel 2001: Arnold Böcklin, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Basel, 19.5-26.8.2001; Musée d'Orsay, Paris, 1.10.2001-13.1.2002; Neue Pinakothek, München, 14.2.-26.5.2002, Farbtaf. S. 263, S. 86 f., 260-264, 371, Kat.-Nr. 59
– Ausst.-Kat. Berlin 1980: Bilder vom Menschen in der Kunst des Abendlandes. Jubiläumsausstellung der Preußischen Museen Berlin 1830-1980, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin (West), 5.7.-28.9.1980, S. 360 f., 374, Kat.-Nr. 9/13, Abb. 13, S. 374, und Farbtaf. 43
– Ausst.-Kat. Berlin 1985: Neuerwerbungen '75 - '85. Von Courbet bis Beuys, Ausst.-Kat. Neue Nationalgalerie, Berlin (West), 13.7.-25.8.1985, S. 21, 145, Farbabb. S. 21
– Ausst.-Kat. Berlin 1997: Ein Blick zurück. Fünfzig ausgewählte Erwerbungen. Nationalgalerie Berlin 1975-1997, Ausst.-Kat. Neue Nationalgalerie, Berlin, 31.5.-17.8.1997, S. 155, Farbtaf. S. 33
– Ausst.-Kat. Berlin 1999: Das XX. Jahrhundert. Ein Jahrhundert Kunst in Deutschland. Altes Museum. Neue Nationalgalerie. Hamburger Bahnhof, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin, 4.9.1999-9.1.2000, S. 18 f., 48, Kat.-Nr. 19, Farbabb. S. 18, Farbabb. S. 48
– Ausst.-Kat. Berlin 2008: Im Tempel der Kunst. Die Künstlermythen der Deutschen, hrsg. v. Bernhard Maaz, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin, 1.10.2008-18.1.2009, S. 134, 156, Kat. 109, Farbabb. S. 134
– Ausst.-Kat. Berlin 2015: Die schwarzen Jahre. Geschichten einer Sammlung. 1933-1945, Ausst.-Kat. Hamburger Bahnhof, Berlin, 21.11.2015-21.8.2016, S. 169-177, Abb. S. 170 f.
– Ausst.-Kat. Bielefeld 2013: Schönheit und Geheimnis. Der deutsche Symbolismus. Die andere Moderne, Ausst.-Kat. Kunsthalle Bielefeld, 24.3.-7.7.2013, S. 130-131, Abb. 4.05
– Ausst.-Kat. Brüssel 2007: Blicke auf Europa. Europa und die deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, Ausst.-Kat. Palais des Beaux-Arts, Brüssel, 8.3.-20.5.2007; Neue Pinakothek, München, 22.6.-2.9.2007, S. 335, Kat.-Nr. 37 mit Farbabb., Farbtaf. 37, S. 141
– Ausst.-Kat. Darmstadt 1977: A Böcklin. 1827-1901. Ausstellung zum 150. Geburtstag veranstaltet vom Magistrat der Stadt Darmstadt, hrsg. von Magistrat der Stadt Darmstadt, Ausst.-Kat. Mathildenhöhe Darmstadt, 23.10.1977-11.12.1977, Bd. 1, S. 106-125 (Norbert Schneider: Böcklins "Toteninsel". Zur ikonographischen und sozialpsychologischen Deutung eines Motivs), Bd. 2, S. 131 f. mit Abb.
– Ausst.-Kat. Darmstadt 1992: Manfred Großkinsky, Eugen Bracht (1842-1921). Landschaftsmaler im wilhelminischen Kaiserreich, Ausst.-Kat. Institut Mathildenhöhe, Darmstadt 20.9.-15.11.1992, S. 98, Abb. 77
– Ausst.-Kat. Edinburgh 1994: The Romantic Spirit in German Art 1790-1990, Ausst.-Kat. Royal Scottish Academy und Fruit Market Gallery, Edinburgh, 28.7.-7.9.1994; Hayward Gallery, London, 29.9.1994-8.1.1995; Haus der Kunst, München, 4.2.-1.5.1995, Farbtaf. S. 100
– Ausst.-Kat. Kobe 1985: Meisterwerke Deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Nationalgalerie Berlin, Ausst.-Kat. Hyogo-Präfekturmuseum für moderne Kunst, Kobe, 16.11.-15.12.1985; Nationalmuseum für moderne Kunst, Tokio, 1.2.-23.3.1986, S. 108, Kat.-Nr. 39, Farbtaf. S. 109
– Ausst.-Kat. Kopenhagen: Symbolism in Danish and European Painting 1870-1910, hrsg. von Peter Nørgaard Larsen, Ausst.-Kat. tatens Museum for Kunst, Kopenhagen, 29.9.2000-2.1.2001, S. 48, Farbabb. 4
– Ausst.-Kat. London 2001: Spirit of an Age. Nineteenth-Century Paintings from the Nationalgalerie, Berlin, Ausst.-Kat. National Gallery, London, 8.3.-13.5.2001; National Gallery of Art, Washington, DC, 10.6.-3.9.2001, S. 33
– Ausst.-Kat. München 1987: "In uns selbst liegt Italien". Die Kunst der Deutsch-Römer, hrsg. von Christoph Heilmann, Sigrid Braunfels-Esche, Ausst.-Kat. Bayerische Staatsgemäldesammlungen München & Haus der Kunst München eV, 12.12.1987-21.2.1988, S. 219, Kat.-Nr. 46, Farbtaf. S. 220
– Ausst.-Kat. München 1994: Munch und Deutschland, Ausst.-Kat. Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München, 23.9.-27.11.1994; Hamburger Kunsthalle, 9.12.1994-12.2.1995; Altes Museum, Berlin, 24.2.-23.4.1995, S. 281, Kat.-Nr. 75, Farbtaf. S. 146
– Ausst.-Kat. New York 1981: German Masters of the Nineteenth Century. Paintings and Drawings from the Federal Republic of Germany, Ausst.-Kat. Metropolitan Museum of Art, New York, 2.5.-5.7.1981, Art Gallery of Ontario, Toronto, 1.8.-11.10.1981, S. 64 f., Kat.-Nr. 10, Farbtaf.
– Ausst.-Kat. New York 2004: Arcadia and Metropolis. Masterworks of German Expressionism from the Nationalgalerie Berlin, Ausst.-Kat. Neue Galerie, New York, 12.3.2004-8.6.2004, S. 34, Abb. 1, S. 33
– Ausst.-Kat. Paris 2005: Mélancolie. Genie und Wahnsinn in der Kunst, Ausst.-Kat. Grand Palais, Paris 10.10.2005-16.1.2006; Neue Nationalgalerie, Berlin 17.2.-7.5.2006, S. 381, Kat.-Nr. 212 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. Paris 2006: Mélancolie. Genie et folie en Occident. En hommage à Raymond Klibansky, hrsg. v. Jean Clair, Ausst.-Kat. Galeries nationales du grand palais, Paris 10.10.2005-16.1.2006; Neue Nationalgalerie, Berlin 17.2.-7.5.2006, S. 381, Kat.-Nr. 212 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. Tokio 1987: Arnold Böcklin. Werke aus dem Kunstmuseum Basel, hrsg. v. Kunstmuseum Basel und Nationalmuseum für moderne Kunst, Tokio, Ausst.-Kat. Nationalmuseum für moderne Kunst, Tokio 24.1.-8.3.1987, S. 124, Abb. S. 125
– Ausst.-Kat. Zürich 1997: Arnold Böcklin, Giorgio de Chirico, Max Ernst. Eine Reise ins Ungewisse, Ausst.-Kat. Kunsthaus Zürich, 3.10.1997-18.1.1998; Haus der Kunst, München, 6.2.-3.5.1998; Neue Nationalgalerie, Berlin, 20.5.-23.8.1998, S. 438, Kat.-Nr. 62 [nicht ausgestellt], Farbabb. S. 176/177; vgl. Farbtaf. S. 26 (1886) und Detail-Abb. 4, S. 98
– Ausst.-Kat. Zürich 1997: Arnold Böcklin, Giorgio de Chirico, Max Ernst. Eine Reise ins Ungewisse, Ausst.-Kat. Kunsthaus Zürich, 3.10.1997-18.1.1998; Haus der Kunst, München, 6.2.-3.5.1998; Neue Nationalgalerie, Berlin, 20.5.-23.8.1998, S. 75, Kat.-Nr. 45 mit Farbabb.
– Bénédite 1920: Léonce Bénédite, La peinture au XIXième siècle d'après les chefs-d'oeuvre des maîtres et les meilleurs tableaux des principaux artistes, Paris 1920, Taf. S. 331
– Berger 1906: Ernst Berger, Böcklins Technik, München, G.D.W. Callwey, 1906, S. 113, 142
– Bleicker 1987: Ulrike Bleicker (Hrsg.), Museen in Berlin. Ein Führer durch 68 Museen und Sammlungen, München 1987, S. 268, Farbabb. S. 267
– Bocola 1997: Sandro Bocola, Die Kunst der Moderne. Zur Struktur und Dynamik ihrer Entwicklung. Von Goya bis Beuys, München/New York 1997, 2. erg. Aufl., S. 102, vgl. Abb. 33
– Burroughs 1926: Bryson Burroughs, "The Island of the Dead by Arnold Böcklin", in: Bulletin of the Metropolitan Museum of Art, Jg. 21 (1926), Heft 6 (Jun. 1926), S. 146-148, S. 148
– Die Kunst für Alle 1885-1944: Die Kunst für Alle (1886-1941), Jg. 3, 1887/88, S. 20, Taf. nach S. 24
– Eisler 1996: Colin Eisler, Masterworks in Berlin. A City's Paintings Reunited. Painting in the Western World 1300-1914, Boston 1996, S. 644, Farbabb. S. 584
– Facos 2009: Michelle Facos, Symbolist Art in Context, Los Angeles, California University Press, 2009, S. 58 f., Abb. 23
– Floerke 1902: Gustav Floerke, Zehn Jahre mit Böcklin. Aufzeichnungen und Entwürfe, München, Bruckmann, 1902, 2. Aufl., Taf. nach S. 36
– Floerke 1927: Gustav Floerke, Böcklin und das Wesen der Kunst, München, G.Müller, 1927, S. 37-39
– Francini/Heuss/Kreis 2001: Esther Tisa Francini, Anja Heuss und Georg Kreis, Fluchtgut - Raubgut. Der Transfer von Kulturgütern in und über die Schweiz 1933-1945 und die Frage der Restitution, Zürich, Chronos, 2001, S. 112-113
– Gazette des Beaux-Arts 1859-2002: Gazette des Beaux-Arts. Courrier Européen de l'art et de la curiosité, No. 1346, März 1981, Nr. 98, Abb. S. 19
– Geller 1951: Hans Geller, 150 Jahre deutsche Landschaftsmalerei. Ihre Entwicklung von 1800 bis zur Gegenwart, Erfurt 1951, vgl. Taf. S. 141
– Grisebach/Honisch/Krieger 1980: Nationalgalerie Berlin, bearb. v. Lucius Grisebach, Dieter Honisch und Peter Krieger, Braunschweig 1980, S. 36-38, Farbabb. S. 36 f.
– Haendcke 1890: Berthold Haendcke, Arnold Böcklin in seiner historischen und künstlerischen Entwicklung, Hamburg, Haendcke & Lehmkuhl, 1890, S. 20
– Hamann 1914: Richard Hamann, Die deutsche Malerei im 19. Jahrhundert, Leipzig/Berlin 1914, S. 204
– Honisch 1980: Dieter Honisch, Neuerwerbungen der Nationalgalerie 1980, in: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz, Bd. 17 (1981), S. 241-250, S. 246-48, Farbabb. 40, S. 247
– Honisch 1982: Dieter Honisch, "Nationalgalerie Berlin. So sammeln wir", in: Die Kunst und das Schöne Heim, Heft 8.8.1982, S. 559-563, S. 559 ff., Farbabb. 3, S. 561
– Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz 1963ff: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz (1963ff), Sonderband 3, 1986, Kat.-Nr. 67, Farbabb. S. 315
– Keisch 2005: Die Alte Nationalgalerie Berlin, hrsg. v. Claude Keisch, München & London 2005, S. 96, Kat.-Nr. 105, Farbabb. S. 97
– Kersten 1985: Heinz Kersten, "Berlin, Böcklins dritte Toteninsel", in: Basler Zeitung, (1985), Heft 9.8.1985, S. 25
– Kittelmann 2013: Udo Kittelmann (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin, Highlights, Mailand, Scala, 2013, S. 78-79 mit Farbabb.
– Koeppen 1925: Alfred Koeppen, Die moderne Malerei in Deutschland, Bielefeld, Velhagen, 1925, S. 125 f., Abb. 104
– Kohlhoff 2004: Kolja Kohlhoff, Die Alte und die Neue Nationalgalerie, Berlin 2004, S. 42, Farbabb. und Detail S. 43
– Lasius, Otto & Maria Lina Lasius 1903: Otto Lasius & Maria Lina Lasius, Arnold Böcklin; aus den Tagebüchern, 1884-1889, Berlin, F. Fontane, 1903
– Linnebach 1991: Andrea Linnebach, Arnold Böcklin und die Antike. Mythos. Geschichte. Gegenwart, München, Hirmer, 1991, Farbtaf. V
– Maaz 1996: Bernhard Maaz (Hrsg.), Alte Nationalgalerie Berlin, München/New York 1996, S. 82, Kat.-Nr. 105 mit Farbabb.
– Magyar 1976: Zoltan Magyar, "Die Toteninsel", in: Das Münster, Jg. 29 (1976), Heft 3, S. 204-207
– Meissner 1901: Franz Hermann Meissner, Arnold Böcklin, Berlin, Schuster und Loeffler, 1901, S. 95
– MuseumsJournal 1987 ff: MuseumsJournal (1987 ff), 12. Jg., Nr. II, April 1998, S. 63, Farbabb. 1
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Nationalgalerie. Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen, München 1999 (CD-ROM)
– Neugebauer 2016: Wibke Neugebauer, Von Böcklin bis Kandinsky. Kunsttechnologische Forschungen zur Temperamalerei in München zwischen 1850 und 1914, Berlin, Pro Business, 2016, S. 129, Abb. 3.47
– Ostini 1904: Fritz von Ostini, Böcklin, Bielefeld und Leipzig, Velhagen & Klasing, 1904, S. 102 f., 107, Taf. S. 71
– Runkel 1910: Ferdinand Runkel (Hrsg.), Böcklin Memoiren. Tagebuchblätter von Böcklins Gattin Angela. Mit dem gesamten brieflichen Nachlaß herausgegeben, Berlin 1910, S. 304 f.
– Schmid 1892-1902: Heinrich Alfred Schmid, Arnold Böcklin. Eine Auswahl der hervorragendsten Werke des Künstlers in Photogravüre, München, Photographische Union, 1892-1902, Bd. IV, 1901; Vorwort 1901, S. 61, Kat.-Nr. 300, Taf. 22
– Schmid 1921: Heinrich Alfred Schmid, "Die neu erworbenen Gemälde Arnold Böcklins", in: Jahresbericht 1920, (1921), Heft 16/17, S. 23-33, S. 23, 29
– Schmid 1922: Heinrich Alfred Schmid, Arnold Böcklin, München, F. Bruckmann, 1922, Taf. 59
– Schuster 2001: Peter-Klaus Schuster (Hrsg.), Die Nationalgalerie, Köln 2001, S. 127 mit Farbtaf.
– Schwarz 2009: Birgit Schwarz, Geniewahn, Hitler und die Kunst, Wien, Böhlau, 2009, S. 152 f.
– Stepan 1983: Peter Stepan, Die deutschen Museen, Braunschweig 1983, S. 82 f. mit Farbabb.
– Vogel 1920: Julius Vogel, Toteninsel und Frühlingshymne. Zwei Gemälde Böcklins im Leipziger Museum, München, Bruckmann, 1920, 3. Aufl., S. 9 f., 12 f., 19, 29 (Anm. 1), Taf. nach S. 16
– Waetzoldt 1981: Stephan Waetzoldt (Hrsg.), Meisterwerke deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts, Stuttgart 1981, S. 152, Farbtaf. S. 155
– Wesenberg/Förschl 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig 2001, S. 72, Kat.-Nr. 68 mit Farbabb.
– Wesenberg/Verwiebe/Freyberger 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 110 mit Abb.
– Wissmann 1968: Jürgen Wissmann, Arnold Böcklin und das Nachleben seiner Malerei, Studien zur Kunst der Jahrhundertwende (Dissertation), Münster, Inaug.-Diss.--Münster, 1968, S. 69 f.
– WVZ Andree 1977: Rolf Andree, Arnold Böcklin. Die Gemälde, Basel, Friedrich Reinhardt, 1977, S. 421, Kat.-Nr. 345 mit Abb.
– WVZ Andree 1998: Rolf Andree, Arnold Böcklin. Die Gemälde, Basel, Friedrich Reinhardt, 1998, 2. Aufl., S. 421, Kat.-Nr. 345 mit Abb.
– Zeitler 1966: Rudolf Zeitler, Die Kunst des 19. Jahrhunderts, Berlin (West) 1966, S. 116 f.
– Zelger 1991: Franz Zelger, Arnold Böcklin, Die Toteninsel. Selbstheroisierung und Abgesang der abendländischen Kultur, Frankfurt am Main, Fischer Taschenbuch, 1991


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.