SMB-digital

Online collections database

Maria mit dem Schutzmantel
  • Maria mit dem Schutzmantel
  • Figur
  • Michel Erhart oder Friedrich Schramm (Nachweiszeit: 1469 - 1522), Bildhauer
  • um 1480
    Datierung engl.: ca. 1480
  • Entstehungsort stilistisch: Oberschwaben
    Historischer Standort: Ravensburg, Liebfrauenkirche
  • Lindenholz mit ursprünglicher Fassung
  • Höhe: 135 cm
    Breite: 62 cm
    Tiefe: 36 cm
    Höhe x Breite x Tiefe: 135 x 62 x 36 cm
  • Ident.Nr. 421
  • 1850, Kunstkammer (Überweisung)
  • Sammlung: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst | Skulpturensammlung
  • © Foto: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Antje Voigt
Description
Den Blick ins Weite gerichtet, das linke Bein vorgesetzt, breitet Maria ihren Umhang
schützend über eine Gruppe von Stiftern aus. Die Hauptpersonen, links ein Mann mit hoher
Kappe und kurzem, seitlich geschlitztem Mantel, rechts eine Frau mit flügelartig ausladender Haube, befinden sich exponiert an vorderster Stelle und schmiegen sich dem Kleid der Gottesmutter an. Hinter ihnen folgen gestaffelt Personen verschiedenen Geschlechts und Alters. Im Voranschreiten scheint Maria innezuhalten, aus diesem Grund wirkt ihre fürsorgliche Geste spontan.
Die Figurengruppe, ein Hauptwerk der spätgotischen deutschen Skulptur stammt der Überlieferung nach vom Hochaltarretabel der Liebfrauenkirche in Ravensburg, an dem sich eine Künstlerinschrift befunden haben soll, die zwei Ravensburger Künstler, den Bildschnitzer Friedrich Schramm bzw. den Maler Hans Keltenhofer, als für die Ausstattung des Retabels verantwortlich, nannte. Seit mehr als einem halben Jahrhundert tendiert die Forschung allerdings dazu, die Schutzmantel-Maria mit Michel Erhart in Verbindung zu
bringen, der am Chorgestühl und Hochaltarretabel des Ulmer Münsters mitgearbeitet hatte.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.