SMB-digital

Online collections database

Trier: Kuno von Falkenstein und Werner von Falkenstein, Nachahmung
  • Trier: Kuno von Falkenstein und Werner von Falkenstein, Nachahmung
  • Münze
  • Kuno von Falkenstein (1362-1388), Erzbischof von Trier, Erzbistum, Münzherr
  • 1407-1409
  • Land: Deutschland (Land)
    Region: Rheinland (Region)
  • Nominal: Weißpfennig, Material: Bronze, versilbert, Stempelstellung: 7, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 2 g
    Durchmesser: 26 mm
  • Ident.Nr. 18255105
  • Sammlung: Münzkabinett | Mittelalter | Spätmittelalter (1251 bis 1500)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Stoess
Description
Vorderseite: CVNO AREPVS TREVEREN [Cuno Archiepiscopus Treverensis]. Hüftbild des Heiligen Petrus mit Kreuzstab und Schlüssel in gotischem Gebäude, oben das Wappen von Münzenberg (links) und gekreuzte Schlüssel (rechts).

Rückseite: + MONETA NOVA COVELENSIS. In einem Vierpass das Münzenberger Wappen, umgeben von den Wappen von Trier (oben), Mainz (links), Köln (rechts) und Bayern (für Pfalz, unten).

Kommentar: Es handelt sich um eine zeitgenössische Fälschung, bei der der Vorderseitenstempel eines Doppelschillings von Kuno von Münzenberg [Noss (1916) Nr. 178] mit dem Rückseitenstempel der Weißpfennige Werner von Falkensteins (ebd. Nr. 260-262) kombiniert wurde.

Literatur: A. Noss, Die Münzen von Trier 1307-1556 (1916) Nr. 345 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18255105


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.