SMB-digital

Online collections database

Apameia
  • Apameia
  • Münze
  • 100 n. Chr.
  • Land: Türkei (Land)
    Region: Bithynien (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Apameia (Myrleia)
  • Nominal: As, Material: Bronze, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 4,82 g
    Durchmesser: 20 mm
  • Ident.Nr. 18228961
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: IMP - CAES N[ERVAE TRAI]AN AVG GERM. Kopf des Traianus mit Lorbeerkranz nach r.

Rückseite: CO-S - III - D - D. Ein Heros (Myrlos) steht in Schrittstellung auf einem Schiffsvorderteil (prora) nach l. Die l. Hand ist nach vorn ausgestreckt und die r. Hand fasst das umgürtete Schwert.

Kommentar: Imhoof-Blumer (1905) bringt die Münze mit Prägungen des Kaisers aus Parium in Verbindung, siehe Mionnet II 580 Nr. 434 und E. Babelon, Inventaire sommaire de la Collection Waddington (1898) Nr. 932. Er erwähnt aber weiterhin, dass bei 'Sestini, Desr. 245' ein vergleichbares Stück Apamea zugeordnet wurde.

Literatur: F. Imhoof-Blumer, Zur griechischen und römischen Münzkunde IV, SNR 13, 1905, 210 Nr. 2 (dieses Stück); B. Woytek, The coinage of Apameia Myrlea under Trajan, Numismatic Chronicle 2011, 121-132. 124 Taf. 14,3- 3 a (dieses Stück); RPC III Nr. 1031,1 (dieses Stück). Vgl. auch D. Sestini, Descriptio numorum veterum ex museis Ainslie, Bellini, Bondacca, Borgia, Casali, Cousinery, Gradenigo, San Clemente, de Schellersheim, Verità etc. cum multis iconibus nec non animadversiones in opus Eckhelianum cui titulus Doctrina Numorum Veterum (1796) 245 Nr. 3 (Apameia, Rs. dort wohl verlesen).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18228961


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.