SMB-digital

Online collections database

Prokuratoren: M. Ambibulus
  • Prokuratoren: M. Ambibulus
  • Münze
  • 11 n. Chr.
  • Land: Israel (Land)
    Region: Iudaea (Region)
    Münzstätte/Ausgabeort: Jerusalem
  • Material: Bronze, Stempelstellung: 12, Herstellungsart: geprägt
  • Gewicht: 2,02 g
    Durchmesser: 17 mm
  • Ident.Nr. 18200815
  • Sammlung: Münzkabinett | Antike | Griechen, Römische Kaiserzeit (-30 bis 283)
  • © Foto: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Reinhard Saczewski
Description
Vorderseite: KAICA-POC. Palmzweig.

Rückseite: L - MA [Jahr 41 = 11 n. Chr.]. Dattelpalme.

Kommentar: Zwischen 6 und 41 n. Chr., dann wieder ab 44 bis zum Beginn des ersten Jüdischen Aufstandes 66 n. Chr., prägten die römischen Präfekten (ab claudischer Zeit Procuratoren) in Judäa kleine Bronzemünzen (nur eine Nominalstufe) mit dem Namen des jeweiligen römischen Kaisers, die aufgrund der dort genannten Regierungsjahre jahresgenau datierbar und deshalb dem jeweiligen Statthalter zuzuordnen sind. Bis auf wenige Ausnahmen sind diese in Jerusalem geprägt worden.

Literatur: RPC I Nr. 4957,2 (dieses Stück).

Weitere Informationen zum Objekt finden Sie hier: https://ikmk.smb.museum/object?id=18200815


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.