SMB-digital

Online collections database

Koran
  • Koran
  • Handschrift (Buchkunst)
  • 1560 - 1570
    Datierung engl.: 1560 - 1570
    hiǧra - dt.: 967 - 978
    hijra - engl.: 967 - 978
    Dynastie - dt.: Safawiden
    Dynastie - engl.: Safavids
  • Herkunft (Allgemein): Iran (Land)
    Herkunft (Allgemein): Schiras (Ort)
  • Papier, nachträglich beschnitten; gut poliert, Textfeld goldgesprenkelt, angefasert in Ränder ca. 28,0 x 17,8 cm, Randleisten ca. 29,8 x 19,5 cm;
    12 Zeilen; Zeilenraster [geritzt];.
    Text Rußtinte, rote Tinte Lesezeichen.
    Text: Muhaqqaq-Duktus, Vokalzeichen.
    Randleisten: Blau, matt-Rot, doppelt fein Schwarz, breites Gold, fein schwarz gerahmtes Hellblau, Rot, fein schwarz gerahmtes Hellblau, fein schwarz gerahmtes Gold.
    Verstrenner: goldgrundige Rosetten, konkav in Kreis mit grünem Zentrumspunkt, manchmal verblasst; bei Fehlen manchmal kleiner roter Punkt als Markierung sichtbar.
    Kustode sekundär
  • Höhe: 50 cm
    Breite: 34,5 cm
  • Ident.Nr. I. 42/68 fol. 47 v
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Christian Krug
Description
Sure 4 (al-Nisa´ ), Verse 80 Forts. – 85 (Kairo 85 Forts. - 90).
Marginalie: blaue nisf-Markierung ungezählt.
Randillumination: Lapislazuli-blaugrundiges „Fünf Verse-Pendant“ mit goldenem Zentrum, zwei Goldtönen, hellfarbigen Blüten, blauen langen senkrechten Ständern.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.