SMB-digital

Online collections database

  • Pferd (Statuette)
  • 2. Jahrhundert
    Datierung engl.: 2nd century
    Dynastie - dt.: Parther
    Dynastie - engl.: Parthians
  • Herkunft (Allgemein): Irak (Land)
    Fundort: Ktesiphon (Ort)
  • Irdenware, geformt
  • Höhe: 8,5 cm
    Breite: 8 cm
    Tiefe: 3,1 cm
  • Ident.Nr. KtW 344
  • Sammlung: Museum für Islamische Kunst
  • © Foto: Museum für Islamische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Johannes Kramer
Description
Multimedia
Spätparthisches Terrakottenfragment eines Reiters. Der dem erhaltenen Pferdchen aufgesetzte Oberkörper ist abgebrochen, das frei modellierte stämmige Tier mit vier konischen Füßchen weist auf dem Rücken die Abdrücke von dessen Ansatz auf. Der aufgestellte Kamm ist durch Fingerkniffe schmal zugerichtet, über der Gesäßpartie ist der Schweifansatz sichtbar. Die Reiterfigurine diente ursprünglich als Grabbeigabe im sogenannten Ostgrab (Grab II), einer bei den Ktesiphon-Grabungen im Süden des Qasr bint al-Qadi entdeckten parthischen bzw. arsakidenzeitlichen Wölbgruft. Bei sekundärer Nutzung des Grabes wurden Teile des Inventars beräumt und südöstlich eines Lehmklotzes vor diesem abgelagert.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.